Energiepreis des Landkreises Dachau

Das Haus gehört Martina (l.) und Walter Demel (5.v.l.). Sie wurden zusammen mit Lothar Swete (3.v.r.) von Landrat Stefan Löwl (m.) und Christina Lütke (r.) ausgezeichnet. (Foto: Niels P. Joergensen)

Familie Demel gewinnt mit Bergmüller-Plusenergiehaus

Nachhaltigkeit, Energieeffizienz, Reduktion der Emissionen, all das sind Kriterien nach denen der Energiepreis des Landkreis Dachau verliehen wird. Geehrt werden "Vorhaben, Ideen und Initiativen, die Energie sparen und das Klima schützen", sagte Landrat Stefan Löwl (CSU). Aus den insgesamt sechs eingegangenen Bewerbungen, sind am vergangenen Montag im Dachauer Landratsamt zwei Sieger hervorgegangen. Diese müssen sich das Preisgeld von 3000 Euro teilen, da beide Projekte im ähnlichen Ausmaß dem Klimaschutz dienen. Beide Preisträger haben ihre eigenen Wohnhäuser technisch so ausgebaut, dass sie Energie sparen, und damit die Umwelt schützen können. Also ganz nach dem Motto des Energiepreises: "Global denken, lokal handeln!"

Hier geht´s zum ganzen Artikel
(erschienen auch im Münchner Merkur im Dezember 2018):

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/gewinner-des-energiepreises-das-kraftwerkhaus-1.4258694

 

 

 

Mein Bauvorhaben

Gerne führen wir Sie zu den Inhalten auf unserer Website, die am besten zu Ihrem Bauvorhaben passen.

Mein Bauvorhaben
0

Sie haben noch keine Elemente auf Ihrem Merkzettel.

Zum Merkzettel